Frühlings-Brunch mit Bienenstich-Muffins

Letzte Woche wurde mal wieder so richtig geschlemmt. Beim frühlingshaften Brunch wurden meine Gäste so richtig verwöhnt. Knallig und bunt sollte es werden, mal eine richtige Explosion für das (weibliche) Auge. Und so habe ich mich für die Farbkombi pink-gelb-grau entschieden. Passt super zusammen und war ein echter Hingucker.
Heute zeige ich euch unsere leckere Brunch-Tafel und empfehle euch ein leckeres Bienenstich-Muffinrezept.



Erkenntnis des Tages: unser Tisch ist zu klein! Bei 6 Personen und allerhand Leckereien plus Deko stößt er an seine Kapazitäten. Da heißt es hochstapeln und jedwede Lücken nutzen! :-)


Die Deko für den Tisch konnte ich sehr kostengünstig shoppen. Die Bänder, Filzblumen, das Zinktablett und das Windlicht gab es bei NanuNana. Kordel und fabrigen Sand bei Depot. Die Platzdeckchen sind aus einem Euroshop. Haben doch tatsächlich 6 Stück nur ganze 3€ gekostet ;-).


Die Zinkblumentöpfe von Ikea habe ich mit Band und Blumen beklebt. So sehen sie nicht so kalt aus.


Damit auch wirklich ein frühlingshaftes Gefühl aufkommt, gab es allerhand Blümchen auf dem Tisch. Tulpen, Narzissen und kleine Röschen. Sie werten einfach jede Tafel so wunderschön auf...


Damit auch jeder Gast weiß, wo er Platz nehmen darf, habe ich kleine Namensschildchen gebastelt. Die Etiketten und Stempel dafür bekommt ihr bei Casa di Falcone. Die hübschen Kartenhalter habe ich von stoebern de luxe.


Lachs, Pancakes, Obstsalat und Antipasti, alles, was das Herz begehrt.


Und nochmal ein kleiner Überblick über die ganze Brunch-Tafel.


Den Lebensabschnittsverschönerer habe ich mit der Bitte Brötchen für 6 Personen zu holen losgeschickt. Ich denke, er hatte große Angst, dass jemand nicht satt werden könnte und kam mit dieser Tüte wieder.


Die Servietten waren übrigens das erste, was ich im Zuge der Vorbereitungen gekauft habe, danach hat sich dann der ganze Tisch farbtechnsich zusammengefunden.Gefunden habe ich sie bei der dm-drogerie.


Natürlich dürfen auch Kaffee und frischer Orangensaft nicht fehlen. Die Papierstrohhalme sind wieder von Casa di Falcone.


Auch super für ein Brunch: Toppings für Obst & Co. So bleibt es am Tisch schön aktiv und jeder kann selbst entscheiden, was er möchte und was lieber nicht.


So... und nun kommen wir zu den angekündigten Bienenstich-Muffins. Die sind wirklich schnell zubereitet und machen sich superhübsch auf dem Tisch.

REZEPT

ZUTATEN
(genügen für 12 Stück)

Für die Mandeln:
  • 80 ml Sahne
  • 2 EL Honig
  • 1 EL brauner Zucker
  • 100 g gehobelte Mandeln
  • 50 g gehobelte Haselnusskerne
Für den Teig:
  • 125 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 2 Eier
  • 250 g saure Sahne
  • 250 g Mehl
  • 50 g gemahlene Mandeln (ich habe gemahlene Mandeln mit Schale verwendet)
  • 2,5 TL Backpulver
  • 0,5 TL Natron
  • Prise Salz
Für die Creme:
  • 200 ml Schlagsahne
  • 200 g Doppelrahmfrischkäse
  • 100 g saure Sahne
  • 3 EL Marshmallowcreme
  • Beeren zur Deko

ZUBEREITUNG

{Mandeln}
  • Sahne, Honig und Zucker in einem Topf verrühren und erhitzen. Kurz aufkochen, vom Herd ziehen und die gehobelten Nüsse unterrühren. Die Masse etwas abkühlen lassen.

{Teig}
  • Den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Muffinform fetten und mehlen oder mit Papierförmchen auslegen.
  • Butter und Zucker schaumig schlagen. Die Eier nacheinander untermischen und gut verrühren. Die sauere Sahne hinzufügen und verrühren.
  • Mehl, gemahlene Mandeln, Backpulver, Natron und Salz sieben und mischen. Die trockenen Zutaten zu den feuchten geben und alles nur solange verrühren, bis ein glatter Teig entsteht.
  • Den Teig auf die Förmchen verteilen und die Nussmischung darauf verteilen. 
  • Die Muffins etwa 25 Minuten im heißen Ofen backen. Der Stäbchentest verrät, ob der Teig gut durchgegart ist. Anschließend auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

 

{Creme}
  • Die Sahne steif schlagen.
  • Frischkäse mit saurer Sahne und Marshmallowcreme glatt rühren. Die geschlagene Sahne unterheben.
  • Einen Esslöffel der Creme auf jedem der abgekühlten Muffins verteilen und mit den Beeren dekorieren. Fertig!


Die hübschen Papierförmchen sind von der dm-drogierie. Allerdings habe ich die Muffins darin nicht darin gebacken, weil ich nicht wollte, dass das Fett durchdrückt, also habe ich sie in festen Papierformen gebacken und diese dann einfach reingesetzt. Die kleinen Kuchenständer gibt es wieder bei Casa di Falcone, ich habe, um es ein bißchen edler zu gestalten, kleine Metallteller draufgeklebt.

Ich freue mich wie immer über eure Kommentare zum Post, bei Fragen antworte ich gern. Bis zum nächsten Mal!


Kommentare:

  1. UI, dass schaut sooooooooooooo lecker aus, da läuft mir gleich das Wasser im Mund zusammen ;) und ich freue mich umso mehr auf Ostern und den Osterbrunch!!!
    Die Tafel schaut wirklich wunderschön aus. Die Idee, den Saft in leere Glasflaschen zu füllen, merk ich mir mal, gefällt mir nämlich sehr gut!!!
    Du hast wirklich ein unglaublich schönen Blog
    Ganz ganz liebe Grüße und ein schönes Osterwochenende
    Luisa
    http://toertchenkruemel.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Mella,
    der Tisch sieht echt fabelhaft aus! :) Ich mag die Farbkombination.

    Liebste Grüße,
    Sandra von Café Miu

    AntwortenLöschen
  3. boah sieht das alles gut aus! so schön und reich gedeckt! wow!

    AntwortenLöschen