Orangen-Nutella Cake Pops UND Trinkschokoladen-Mischung im Milchglas

Nutella, die Dritte. Ich hoffe, es hängt euch noch nicht zu den Ohren raus. Das 5kg-Glas jedenfalls leert sich, ich muss mittlerweile schon ziemlich weit unten spachteln, um die baune Creme aus ihrer Verpackung zu locken.
Anlässlich eines Besuches habe ich bereits gestern eine Kleinigkeit vorbereitet. Bzw. habe ich schon vorgestern Vorbereitungen getroffen. Für die Orangen-Nutella Cake Pops musste der Orangen-Rührkuchen nämlich am Vortag gebacken werden, da sich allzu frische Kuchen für Cake Pops nur schwer verarbeiten lassen.
Cake Pops sind schon etwas zeitaufwendiger, am Vortag Kuchen backen (es geht natürlich auch gekaufter), zerkümeln, Frosting herstellen, mischen. Kugeln formen, Kuvertüre schmelzen, Stäbchen reinstecken, kühlen, Kuvertüre schmelzen, Kugeln eintauchen, verzieren, abkühlen. So also die Zusammenfassung. Ich aber nehme den Aufwand gern in Kauf, werde ich doch mit dem Gefühl, rohen Teig zu naschen belohnt. Von der beim Reinbeißen knackenden Schokolade mal ganz abgesehen.



Chocolate-Chip-Cookies mit brauner Butter, Fleur de Sel und Nutella-Füllung

Ich begrüße das Publikum zur zweiten Runde der "5-Kilogramm-Nutella-Vernichtungs-Reihe". Das Glas ist durch regen Genuss auf Brot und Brötchen und durch die Verarbeitung der Creme zum Nutella-Kuchen von Nigella Lawson bereits zur Hälfte geleert. Yeah...! Das läuft ja wie am Schnürchen. Damit es so weiter geht, gibt es heute Nutella in Cookies. Ich gebe zu, das war jetzt nicht so sehr die Masse an Nuss-Nougat-Aufstrich, die ich mir zuvor erhofft hatte, aber immerhin ein paar Teelöffeln voll konnte ich dem Mega-Verbund entreißen.
Die Zubereitung nimmt ein wenig Zeit in Anspruch und erfordert gerade beim Bräunen der Butter volle Aufmerksamkeit. Aber bitte lasst euch davon nicht abschrecken, geschmacklich wird man mehr als entlohnt.



Käse-Muffins mit Schinken und Rosmarin

Nach dem Nutella-Schock vom letzten Beitrag (wobei es weniger ein "Schock", als eine "Offenbahrung" war), gibt es heute einen salzigen Ausgleich, der zugleich eine Tassenkuchen-Bäckerei-Premiere ist. Denn dies ist in der Tat das erste herzhafte Rezept, dass ich mit euch teilen möchte. Nicht, dass ich sonst nichts auf den Mittags- oder Abendbrotstisch brächte, vielmehr wollte ich den Fokus auf die süßen Nascheierein des Lebens richten. ABER ich dachte mir, ein Muffin ist ein Muffin, egal ob süß oder salzig und er gehört definitiv in die Online-Rezeptliste :-) Und außerdem möchte ich euch diese kleinen Schätzchen nur sehr ungern vorenthalten.



Was es Neues gibt - z.B. einen Nutella-Kuchen mit Schoko-Ganache und gerösteten Haselnüssen

Hallo ihr Lieben. Wieder einmal ein Zeichen von mir. Im Dezember gab's hier eine ziemliche Funkstille. Geburtstage, weihnachtliche Festtage, Reise zur Familie, Silvester, Erkältung. Zu erzählen hätt ich jedenfalls genug.
Was heute indirekt und auch direkt eine Rolle bei dem wundervollen Nutella-Kuchen von meiner persönlichen Küchengöttin Nigella Lawson spielt, sind gleich 2 Weihnachtsgeschenke. Mein Lebensabschnittsverschönerer wurde durch einen 5 kg-Verbund Nutella überrascht und erschien trotz seiner latenten Abhängigkeit vom süßen Brotaufstrich mit der Menge doch etwas überfordert. Kein Problem, ist ja nicht so, als gäbe es dafür keine Verwendung.