Schokoladen-Muffins mit Milka-Oreo Glasur

Endlich Freitag. Die Woche ist geschafft, ich sehne mir das Pfingstwochende herbei. Der Mai meint es wirklich gut mit uns, so viele freie Tage - da könnte man sich glatt dran gewöhnen. Und da sich im Moment sogar auch noch die liebe Sonne immer öfter blicken lässt, können wir diese freien Tage so richtig genießen. Ich habe diese Freizeit u.a. dazu genutzt, mein soziales Netzwerk ein wenig auszubauen. Ihr könnt mir nun auch via Instagram und Twitter folgen. Und keine Angst, ich poste nicht überall das Gleiche, bei Instagram zum Beispiel bekommt ihr einen schönen kleinen Einblick in mein Privatleben, Twitter beschränkt sich auf kurze Infos und bietet auch mal die Möglichkeit eines kleinen Schnacks.

Ich habe die bisherigen freien Mai-Tage also bestens genutzt. Und falls jemand neben Hausputz, Gartenarbeit, Grillen, Blogpflege und faul in der Sonne liegen nichts weiter vor hat, der kann ja einfach mal einen Schwung Schokoladen-Muffins mit Milka-Oreo-Glasur backen, so wie ich es getan habe... :-)




REZEPT

ZUTATEN
(genügen für 16 Muffins)

Für den Teig:
  • 90 g weiche Butter
  • 165 g Zucker
  • 2 Eier
  • 150 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 40 g Backkakao
  • Prise Salz
  • 140 ml Buttermilch
  • 100 g backfeste Schokoladendrops (Zartbitter)
  • 100 g Schokoraspeln (Zartbitter)
Für die Glasur:
  • 100 g Zartbitterkuvertüre
  • 1 Tafel Milka-Schokolade mit Oreo-Keksen
  • optional: Vanilleschote aus der Mühle gemahlen
 

ZUBEREITUNG

{Teig} 
  • Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Muffinbackformen vorbereiten.
  • Die Butter zusammen mit dem Zucker etwa 3 Minuten lang schaumig schlagen. Die Eier einzeln unterrühren. 
  • Mehl, Backpulver, Natron, Backkakao und Salz sieben und vermischen. In 2 Teilen abwechselnd mit der Buttermilch zu den feuchten Zutaten geben und nur solange Rühren, bis eine gebundene Masse entsteht. 
  • Die Schokoraspeln zum Schluss nur noch unterheben. 
  • Den Teig gleichmäßig in die Förmchen füllen und die Schokodrops darüber verteilen. 
  • Die Muffins müssen etwa 20 Minuten backen. Der Stäbchentest verrät, ob die Küchlein durch sind. 
  • Nun sollten sie auf einem Kuchengitter komplett auskühlen.



{Glasur}
  • Die Zartbitterkuvertüre über einem heißen Wasserbad schmelzen und die Schokolade grob hacken. 
  • Je einen Klecks Kuvertüre auf den ausgekühlten Muffins platzieren und mit der gehackten Schokolade garnieren.
  • Zum Schluss mit der Vanille-Mühle über jeden Muffin etwas Vanille mahlen. Das gibt den letzten Pfiff. Die Muffins schmecken aus dem Kühlschrank am besten - wenn die Schokolade schön knackig ist. Fertig!


Diese Muffins sind - wie Maria es verspricht - wirklich absolut fluffig und schokoladig. Sie sind ohne große Hexerei herzustellen und benötigen keine aufwändigen Zutaten. Klasse, ich nehme an, dies wird von nun an mein Standard-Schoko-Muffin-Rezept werden.

Es grüßt lieb: Mella