Dattel-Karamell-Kuchen

In letzter Zeit ist es wieder ein wenig ruhiger in der Tassenkuchen-Bäckerei. Momentan ist im Leben 1.0 einfach sehr viel los, was den Ofen doch auch schon mal einfach kalt bleiben lässt. Die treuen LeserInnen unter euch wissen, dass ich erst vor knapp 3 Monaten umgezogen bin. Dass mir in 3 Wochen nun ein erneuter Wohnungswechsel bevorsteht, ist eine Tatsache, die einfach viel Zeit beansprucht und auch noch beanspruchen wird. Deswegen sollt ihr wissen, dass ich wohl bis Ende Juni nun etwas weniger von mir hören lasse.

Heute allerdings komme ich mit einem Rezept aus dem wunderbaren Buch "Kuchen" von Joanna Farrow daher. Es ist eines meiner liebsten Bücher, wenn es um ausgefallene Alltagskuchen geht und besticht durch raffinierte aber leicht nachzubackende Rezepte mit z.T. tollen Fotoanleitungen.
Das Buch wird nicht mehr verlegt, das Internet hilft aber, ein paar Exemplare davon noch aufzutreiben. Es lohnt sich wirklich.
Den Dattel-Karamell-Kuchen habe ich mir ausgesucht, weil ich hier noch eine Packung Datteln herumkullern hatte, die eigentlich mal für einen richtig klassichen Sticky Toffee Pudding gedacht waren. Dies hier ist eine Abwandlung des typisch britischen Desserts in einer etwas leichteren Kuchenform.



REZEPT

ZUTATEN
(genügen für eine 18cm-Springform)

Für den Teig:
  • 125 g weiche Butter
  • 75 g Zucker
  • 2 TL Vanille-Extrakt
  • 3 Eier
  • 175 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • Prise Salz
Für die Füllung:
  • 125 g entsteinte und gehackte Datteln
  • 150 ml Wasser
  • 150 g Crème double
  • 120 g heller Muscovado-Zucker (er ist karamelliger, alternativ geht auch brauner Zucker)
  • 75 g Butter
Für das Topping:
  • 1 Becher Schlagsahne
  • gemahlene Vanille
  • 1 Pck. Sahnesteif

ZUBEREITUNG
{Füllung}
  • Die gehackten Datteln zusammen mit dem Wasser in einer kleinen Pfanne verrühren und aufkochen. Die Datteln sollten nun etwa 5 Minuten bei mittlerer bsi starker Temperatur breiig einkochen. Sollten die Stückchen nicht gut zerfallen, kann man gegen Ende der Kochzeit mit einer Gabel alles nochmals gut zerdrücken. Die Kochzeit verlängern, falls die Masse noch zu wässrig ist.
  • Die Mischung zum Abkühlen in eine Schüssel geben. 
  • Créme double, Muscovado-Zucker und Butter in einem Soßentopf leicht erhitzen und rühren, bis sich alles miteinander verbunden hat. Dann bei mittlerer Hitze die Masse ca. 6-8 Minuten köcheln lassen, ab und zu umrühren.
  • 100 g davon abwiegen und zum Abkühlen beiseite stellen.

{Teig}
  • Den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Eine 18cm-Springform fetten und mit Backpapier auslegen. Am besten erst einen langen Streifen an den Rand legen und zum Schluss einen Kreis auf den Boden legen. So lässt sich später alles gut wieder lösen.
  • Butter und Zucker schaumig schlagen, die Eier nacheinander unterrühren. Den Vanille-Extrakt einrrühren. 
  • Mehl, Backpuver und Salz sieben und mischen und zu den feuchten Zutaten geben. Alles nur solange rühren, bis ein glatter Teig entstanden ist.
  • Zum Schluss den Dattelbrei und die 100 g Karamell unterheben. Es muss nicht ganz so gleichmäßig sein, der Teig darf ruhig durchzogen aussehen. 
  • Den Teig in die Form füllen, glatt streichen und für ca. 40 Minuten backen.
  • Nach 40-45 Minuten (die Oberfläche sollte braun und etwas knusprig sein) den Kuchen aus dem Ofen holen, das restliche Karamell darüber verteilen und nochmals 20 Minuten backen. 
  • Auf ein Kuchengitter stellen und 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann den Springformrand lösen.
  • Der Kuchen sollte komplett auskühlen, bevor man das Backpapier löst.

  
{Topping}
  • Sahne schlagen, Sahnesteif einrieseln lassen und die gemahlene Vanille dazugeben. Zum abgekühlten Kuchen servieren. Fertig! 


Der Kuchen ist herrlich saftig, dabei aber nicht zu schwer. Ich habe die Originalzuckermengen schon halbiert, wer es nicht so gern zu süß mag, kann hier nochmal abstreichen.

P.S.: Memo an mich selbst: an Regentagen Kuchen fotografieren ist keine so gute Idee. Mit den entstandenen Bildern müssen wir heute einfach mal leben! :-)

Es grüßt lieb: Mella