*nonplusultra* Eierlikör-Käsekuchen

Hat ihr von Ostern noch eine Flasche Eierlikör zuhause stehen? Vielleicht sogar schon angebrochen und zum Trinken seid ihr ihn über? Dann habe ich hier den weltbesten und reichhaltigsten Eierlikör-Käsekuchen für euch. Ich habe ihn schon viele Male gebacken, jedesmal scheint er saftiger und cremiger zu werden. Wenn ihr Eierlikör wirklich gern mögt, seid ihr mit diesem Kuchen genau an der richtigen Stelle. Aber Vorsicht - böse Zungen behaupten, nach 2 Stückchen davon sei man betrunken...


REZEPT

ZUTATEN
(genügen für eine Springform mit 24cm Durchmesser, für eine 26cm-Durchmesser Form einfach die Mengen mit 1,17 multiplizieren)
  • 280g Schokoladenkekse (z.B. Wikana Othello)
  • 100g Butter
  • 800g Doppelrahmfrischkäse
  • 280g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Pck. Vanillepudding-Pulver zum Kochen
  • 3 Eier
  • 1 Eigelb
  • 270ml + 80ml + 50ml Eierlikör
  • 300ml Sahne
  • 1 1/2 Pck. Sahnesteif

ZUBEREITUNG
{Boden} Den Boden einer Springform mit Backpapier bedecken. 2-3 ganze Kekse beiseite legen. Die restlichen Kekse in einem Mixer oder mittels der Gefierbeutel-Nudelholz-Methode zu sehr feinen Krümeln zerstoßen.  Die Butter in einem Topf bei schwacher Hitze schmelzen und die Krümel dazugeben. Alles gut vermengen. Den Backformboden damit auskleiden und gut festdrücken. Im Kühlschrank sollte der Boden etwa eine halbe Stunde fest werden können.



{Käsekuchen-Masse} Den Ofen auf 160°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Frischkäse zusammen mit dem Zucker und dem Vanillezucker ca. 5 Minuten glatt rühren und schaumig schlagen. Dann nacheinander die Eier und das Eigelb unterrühren, jedes etwa eine halbe Minute. Zum Schluss 270ml Eierlikör einfließen lassen und alles zu einer glatten Käsekuchen-Masse verrühren. Diese dann auf dem ausgekühlten Keksboden gleichmäßig verteilen. Der Kuchen sollte etwa 60-70 Minuten backen, bis die Oberfläche leicht bräunt. 15 Minuten vor Backzeitende den Ofen ausschalten und den Kuchen bei nur leicht geöffneter Ofentür nachgaren lassen. Der Käsekuchen sollte am Rand fest sein und darf in der Mitte ruhig noch etwas wabblig sein. Auf einem Kuchengitter sollte er vollständig auskühlen.


{Eierlikör-Sahne} Die Sahne steif schlagen, dabei Sahnesteif einrieseln lassen. Zum Schluss 80ml Eierlikör unterheben. Kurz vor dem Servieren die Sahne wellenförmig auf der Kuchenoberfläche verteilen. Die restlichen 50ml Eierlikör darüber sprenkeln. Die zurückgelegten Keke in gröbere Krümel brechen und auf der Sahne verteilen. Fertig!

Schlaue Rechenfüchse bemerken, dass in diesem Käsekuchen tatsächlich fast 1/2 Liter Eierlikör verarbeitet wird. Es ist davon auszugehen, dass trotz der langen Backzeit nicht der ganze Alkohol aus der Masser verflüchtig. Bei dem Verzehr von größeren Mengen sollte man also tatsächlich seine Fahrtüchtigkeit überprüfen und ggf. in Frage stellen. Im Zweifelsfall Auto stehen lassen und noch ein Stückchen vom *nonplusultra* Eierlikör-Käsekuchen genießen :-)

 
Für die Wimpelgirlande habe ich übrigens einfach an 2 dickeren Holzspießen Bindfaden befestigt und mit Maskingtape beklebt, das ich dann zur Wimpelform zurecht gestutzt habe. Ganz easypeasy und stressfrei in 10 Minuten!

Es grüßt lieb: Mella