Wiesn-Proviant: Erdnussbutter-Schoko-Brezel Cupcakes

Das Oktoberfest ist seit einer Woche bereits voll im Gange. Ich gestehe - ich bin kein sonderlich großer Fan dieser Massenveranstaltung und kann dem Ganzen nicht ganz so viel abgewinnen. Einige meiner Freundinnen aber haben sich auf den Weg gen Münschen gemacht - voll bepackt mit Dirndl & Co. Auf die Nachfrage, ob ich mich nicht um den Reise-Proviant kümmern könnte, musste ich natürlich kopfnickend zusagen. Herausgepickt habe ich ein wirklich sündhafte Brezel-Cupcakes mit einem tollen Schokoladenteig, einer Ganache, Erdnussbuttercreme-Füllung und Karamellsoße. Die Mischung aus süß und salzig ist wirklich klasse. Mmmhhhhh.......



Quelle: Rachel's Cookery (leicht abgewandelt)

Zutaten: 
(reichen für 6 Cupcakes)

Für den Brezel-Boden:
  • ca. 1/3 Tüte Salzbrezeln
  • 60 g geschmolzene Butter
  • 40 g Zucker (ich habe dunklen Rohrzucker verwendet)

Für den Schokoladenteig:
  • 40 g Zartbitterschokolade, gehackt
  • 40 g Backkakaopulver
  • 80 ml heißer Kaffee oder Espresso
  • 75 g Zucker
  • 1/4 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 1 knapper EL Balsamico-Essig
  • 3 EL geschmacksneutrales Öl
  • 1 Ei
  • 1 TL Vanille-Extrakt

Für die Erdnussbuttercreme:
  • 20 g weiche Butter
  • 75 g Erdnussbutter (cremig, ohne Stücke)
  • 90 g Puderzucker
  • 2 EL Milch
  • 1/2 TL Vanille-Extrakt
  • 1/4 TL Salz

Für die Ganache:
  • 100 ml Schlagsahne
  • 75 g gehackte Zartbitterschokolade

Für die Karamellsoße:
  • 115 g Zucker
  • 100 ml Sahne
  • 1/4 TL Salz

Zubereitung:

{Brezel-Boden} Den Ofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Brezeln in einem Gefrierbeutel mit einem Nudelholz solange bearbeiten, bis sie fein krümelig sind mit einigen größeren Stücken. In einer Schüssel die Krümel, den Zucker und die geschmolzene Butter vermischen, bis alles verbunden ist. Die Masse etwa fingerbreit auf die Cupcake-Förmchen verteilen und fest andrücken. Im Ofen ca. 10 Minuten vorbacken. Anschließen komplett auskühlen lassen.


{Schokoladenteig} Mehl, Zucker, Natron, Salz sieben und mischen. Die gehackte Schokolade in einer Rührschüssel mit dem Kakaopulver mischen und beides mit dem heißen Kaffee/Espresso übergießen. Rühren, bis die Schokolade und der Kakao sich aufgelöst haben. Abkühlen lassen. Essig, Ei, Öl und Vanille einrühren. Das Mehl löffelweise unterrühren, bis alles einen glatten Teig ergibt. Die Masse auf die Förmchen verteilen und im Ofen bei 175°C etwa 18 Minuten backen. Der Stäbchentest zeigt, ob der Teig durch ist. Die Küchlein müssen nun auf einem Gitter komplett auskühlen.


{Erdnussbuttercreme} Die Butter einige Minuten cremig schlagen. Anschließend die Erdnussbutter hinzufügen und weiterrühren. Salz hinzufügen und Puderzucker hineinsieben. Soviel Milch hinzufügen, dass eine cremige Masse entsteht, die sich spritzen lässt.
Aus den erklateten Küchlein jeweils mittig mit einem Messer etwas Teig entfernen und in das Loch die Creme füllen (etwa 2 TL pro Cupcake). Von dem herausgeschnittenen Teig die "Kappe" abschneiden und auf die eingefüllte Creme setzen, sodass die Oberfläche wieder verschlossen ist. Die restliche Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und beiseite legen.


{Ganache} Die Schlagsahne in einem Topf erhitzen, bis sie fast kocht. Dann die Platte ausschalten und die Schokolade in die Sahne geben. Rühren, bis die Schokolade geschmolzen ist und sich mit der Sahne verbunden hat. Die Ganache auf der Cupcake-Oberläche verteilen und etwas abkühlen lassen.
Anschließend die restliche Erdnussbuttercreme als Häubchen auf die Ganache spritzen.

{Karamellsoße} Den Zucker in einem Topf mit einem schweren Boden bei mittlerer Hitze und unter ständigem Rühren erwärmen, bis er sich auflöst und eine bersteinähnliche Farbe erreicht. Die Sahne langsam aber kontinuierlich einfließen lassen und weiter rühren. Etwa 2 Minuten kochen lassen und dann in eine hitzebeständige Schüssel füllen. Die Karamellsoße sollte nun abkühlen. Hat sie Zimmertemperatur erreicht, kann sie mit einem Teelöffel auf dem Cupcake verteilt werden. Fertig!


Noch kurz ein paar Worte zu den verwendeten Materialien: Die Cupcake-Förmchen habe ich von NANU-NANA. Ich war total begeistert als ich sie entdeckte und der Preis von 1,95€ für 20 Förmchen ist unschlagbar. Leider sind sie innen nicht beschichtet, sodass sie das Backfett aufsaugen und nach dem Backen unschön aussehen. Ich habe also den oberen Rand der Form bis unter die Bordüre abgeschnitten und nach dem Backen und Abkühlen (!!!) in eine zweite Form gestellt. Das fällt gar nicht auf und die Form kann ihre Schönheit entfalten.



Die Topper sind das i-Tüpfelchen der Cupcakes. Die Grafiken habe ich von Nadines Blog dreierlei liebelei. Sie stellt die Topper als kostenlosen Download für jedermann und jederfrau zur Verfügung. Liebe Nadine - Dankeschön dafür!

Es grüßt lieb: Mella