Rhabarber-Sirup

Auf dem Wochenmarkt hat mich heimischer Rhabarber angelacht. 2 Kilo haben den Besitzer gewechselt. Daraus entstanden ist ein super leckerer Sirup (von hier), den man z.B. für Mineralwasser oder Sekt verwenden kann. Allen Befürchtungen entgegen schmeckt er nicht nur süß, sondern schön frisch nach Rhabarber. Die Herstellung ist einfach, nur recht zeitintensiv.



Zutaten:

2 kg Rhabarber
450 g Zucker
Saft von 1 Zitrone
Wasser

Zubereitung:

Den Rhabarber putzen, waschen und in Stücke schneiden.
2 Liter Wasser zusammen mit dem Zucker zum Kochen bringen. Anschließend den Rhabarber hinzufügen und 30 Minuten köcheln lassen.

Den Rhabarber druch ein feines Sieb passieren. Die Flüssigkeit dann nochmals offen einköcheln lassen, bis alles auf etwa 1 Liter reduziert ist (das dauerte bei mir etwas über 1 Stunde). Den Zitronensaft nach etwa 20 Minuten zugeben und mitköcheln lassen.

Den Sirup in heiß ausgespülte Flaschen geben und verschließen.

Gekühlt hält sich der Sirup etwa 10-12 Monate.

Er schmeckt super mit tiefgefrorenen Beerenfrüchten und ist eine klasse Erfischung. 

Es grüßt lieb: Mella