Österlicher Sweet Table: Eierlikör Cupcakes

Bald haben wir es geschafft. Rezept-technisch ist das heute der letzte Post zum Österlichen Sweet Table. Denn nach den Eierlikör-Cupcakes fehlen nur noch die Schoko-Rosen-Brötchen, die ich euch bereits hier vorgstellt habe.

Die Eierlikör-Cupcakes habe ich zuvor schon mehrmals gebacken und muss wirklich sagen, dass sie zu meinen Lieblings-Küchlein gehören. Für mich kann es ja kaum genug Eierlikör sein. In diesen kleinen Backwerken jedenfalls ist genug davon enthalten.

Im Original findet ihr das Rezept übrigens hier drin. 



Zutaten:
(für 12 Stück)

Für den Teig:

125 g weiche Butter
150 g Zucker
1 EL Vanillezucker
2 Eier
1 TL Backpulver
175 g Mehl
120 ml Eierlikör
60 g Schokostreusel

Für das Frosting:

150 g weiche Butter
50 g Puderzucker
250 g Frischkäse
100 ml Eierlikör
Deko (z.B. halbierte Eierlikör-Halloren-Kugeln)

Zubereitung:

{Muffins} Den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Die Eier nacheinander hinzufügen und verrühren. Backpulver und Mehl sieben und mischen. Portionsweise zur Butter-Ei-Mischung geben. Dann langsam den Eierlikör unterheben und zum Schluss die Schokostreusel zufügen und verrühren.
Die Muffins 30 Minuten backen. Anschließend komplett auskühlen lassen.

{Frosting} Die Hälfte der Butter schaumig schlagen. Puderzucker und Frischkäse unterrühren. Den Eierlikör unterheben. Die andere Hälfte der Butter schmelzen, abkühlen lassen und untermischen. Die Creme am besten für einige Minuten kühl stellen. Anschließend auf die Muffins spritzen und bei Bedarf dekorieren. Fertig!

Die Cupcakes schmecken auch nach 2 Tagen im Kühlschrank noch lecker, was ja leider nicht bei jedem Rezept der Fall ist.

Es grüßt lieb: Mella