Oreo Cupcakes mit Nougat-Schoko-Tuff


Yummi.... was waren die lecker. Köstlich. Deliziös. Einfach genial. 

Es ist das erste Rezept, das ich aus der "Lecker Bakery" nachgebacken habe. Bei den vielen tollen Zeitschriften kann schon mal das ein oder andere Exemplar unberechtigter Weise in den Hintergrund rücken. Aus genau diesem habe ich dann die "Lecker Bakery" wieder befreit und mir u.a. diese Cupcakes anlässliches eines Geburtstages herausgepickt. Beigeisterung so weit man blicken konnte.



Bevor es an die Cupcakes geht, gibt es einen "Do-It-Yourself"-Tipp von mir: 

Schmetterlings-Topper

Dafür habe ich auf beidseitig bedrucktes Scrapbook-Papier von einer Schablone 24 Schmetterlinge übertragen und ausgeschnitten. Auf die untere Mitte des Schmetterlings habe ich einen Tapas-Holzspieß geklebt. Aus robuster Schnüre habe ich die Fühler gebastelt und an das Köpfchen der Schmetterlinge geklebt. Dann einen 2. Schmetterling auf die gegenüberliegende Seite kleben (Berührungspunkte sind nur der Spieß und die Fühler) und antrocknen lassen. Wenn alles gut fest ist, kann man das Papier an der Mitte noch leicht auseinander falten, damit ein schöner 3-dimensionaler Effekt entsteht.
Ich hoffe, das war einigermaßen verständlich?!


Zutaten:
(reichen laut Rezept für 12 Stück - bei mir sind es 15 geworden - schad' ja nix :-))

Für den Teig:

100 g Oreo-Kekse
150 g weiche Butter
150 g Zucker
1 EL Vanillezucker
Prise Salz
3 Eier
250 g Mehl
2 leicht gehäufte TL Backpulver
3 EL Milch

Für das Frosting:

225 g Puderzucker (ich habe auf 190 g reduziert)
35 g Kakao
400 g Doppelrahmfrischkäse
80 g Nougat (schnittfeste Masse - findet man bei Backzutaten im Supermarkt)
200 g Zartbitterkuvertüre

Zubereitung:

{Frosting} In Vorbereitung für das Frosting bereits am Vortag den Puderzucken und den Kakao sieben und mischen. Den Frischkäse hinzufügen und etwa 3 Minuten cremig rühren. Das Nougat bei Bedarf leicht erwärmen, damit es besser zu verarbeiten ist. Zur Frischkäse-Masse geben und verrühren. Die Masse mind. 5 Stunden kalt stellen. Besser über Nacht.

{Teig} Die Oreo-Kekse mit den Fingern fein zerbröseln. Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz 4-5 Minuten cremig rühren. Die Eier nacheinander hinzufügen. Mehl und Backpulver sieben und mischen. Abwechselnd mit der Milch zur Butter-Masse geben. Den Teig in die Förmchen füllen und etwa 20-25 Minuten backen.
Die Küchlein auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

Die Nougat-Schoko-Masse mit einer Lochtülle spiralförmig auf die Muffins spritzen.  Nochmals kühl stellen.

Währenddessen die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und etwa 30 Minuten abkühlen lassen. Zwischendurch immer wieder umrühren.

Die Tuffs mit Hilfe eines Löffels mit der geschmolzenen Kuvertüre überziehen und bei Bedarf mit Schokostreuseln dekorieren. Trocknen lassen und wenn möglich nochmals 2-3 Stunden kühlen, damit die Schokolade beim Reinbeißen schön knackt. Fertig!

Es grüßt lieb: Mella

P.S.: Bitte keine falschen Assoziationen bei den ersten beiden Bildern. Das sind ganz klar und eindeutig wahnsinnig leckere Tuffs... :-)