Caipirinha Cupcakes

Ich bin in Urlaubsstimmung. Wirklich wahr. Heute in drei Wochen liege ich bereits britschebreit am mallorquinischen Strand und lasse mir die Sonne auf den Kuchenbauch scheinen.

Wahrscheinlich ist es diese Stimmung, die mich dazu verführt hat, meine ersten Cocktail-Cupcakes zu backen. Nach dem Rezept aus diesem Buch (hier heißen sie "Lime Cakes").

Als süßes Geschenk landeten sie gestern u.a. neben den Oreo Cupcakes mit Nougat-Schoko-Tuff auf dem Tisch des Geburtstagskindes. Fazit: einfach zu backen, lecker zu essen. Prädikat: wertvoll.




Zutaten:
(reichen laut Rezept für 12 Cupcakes, bei mir sind daraus 16 Cocktails in Teigform entstanden)

Für den Teig:

1 Bio-Limette (unbehandelt, ungewachst)
2 Eiweiß
Prise Salz
180 g brauner Zucker
1 Ei
2 Eigelb
180 g weiche Butter
3 EL geschmacksneutrales Speiseöl (z.B. Sonnenblumenöl)
180 g Mehl
40 g Speisestärke
1 gestr. TL Backpulver
4 EL brauner Rum

Für das Frosting:

50 ml Getränkesirup Zitrone-Limette (habe ich nicht bekommen, deshalb 25 ml Limettensaft, 25 ml Zitronensaft, 20 ml Wasser und einen guten Schwung Zucker ein paar Minuten eingeköchelt)
200 ml kaltes Wasser
20 g Speisestärke
200 g zimmerwarme Butter
150 g Puderzucker (ich habe reduziert auf 125 g)
grüne Speisefarbe

Für die Dekoration:

1/2 Bio-Limette (unbehandelt, ungewachst)
etwas Zucker
12 Cocktailschirmchen

Zubereitung:

{Teig} Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
Die Limette heiß abwaschen, abtrocknen und die Schale fein abreiben. Die Limette aufheben.
Eiweiß mit dem Salz steif schlagen. Dann 3 Minuten weiterschlagen, währenddessen 120 g des braunen Zuckers langsam einrieseln lassen.
In einer zweiten Schüssel Ei, Eigelbe, Butter, Speiseöl, Limettenschale und den restlichen braunen Zucker verrühren, bis alles schaumig ist.
Mehl, Speisestärke und Backpulver sieben und mischen. Abwechselnd mit dem Rum zu Butter-Ei-Mischung geben. Nur solange rühren, bis alles glatt vermischt ist.
Den Ei-Schnee in zwei Portionen kurz unterheben.
Den Teig auf die Förmchen verteilen und für 25 - 30 Minuten backen. Der Stäbchentest verrät, ob die Muffins durchgebacken sind.
Die Küchlein dürfen auf einem Kuchengitter komplett auskühlen.

{Frosting} Die Limette auspressen und 2 EL davon mit dem Sirup (selbst gemacht oder gekauft), dem Wasser und der Speisestärke in einem Topf unter Rühren erhitzen und kurz aufkochen lassen. Den Topf von der Herdplatte ziehen und sofort Frischhaltefolie auf die noch heiße Oberfläche legen, damit sich keine Haut bildet. Wir haben nun eine Art Limetten-Pudding hergestellt. Dieser muss auskühlen, darf dies aber nicht im Kühlschrank, sondern nur bei Zimmertemperatur.
Wenn dies soweit ist, wird die Butter mit dem gesiebten Puderzucker cremig geschlagen. Der Pudding wird in einzelnen Portionen hinzugefügt und verrührt. Die Masse mit Speisefarbe grün einfärben.
Mit einer Sterntülle auf die Muffins spritzen.

Für die Dekoration die halbe Limette in Scheiben schneiden. Diese Scheiben nochmals teilen und in Zucker wälzen. Die Limettenscheibe in die Creme drücken. Ein Cocktailschirmchen krönt abschließend den Caipi-Cupcake. Fertig!

Es grüßt lieb: Mella