Sonntagssüß - Rhabarber-Himbeer-Crumble mit Vanille

Mit viel Vanille: mit Vanille-Zucker (natürlich homemade), Vanille-Extrakt (ebenso homemade) und Vanille-Eis (nicht homemade :-)).

Als mich in dieser Woche die Himbeeren an einem Obststand so anlächelten und laut meinen Namen riefen, hat es mich überkommen und ich habe ein Päckchen mitgenommen und ihnen in meinem heimischen Kühlschrank Obdach gewährt. Einen Tag später geschah das gleiche nochmals. Wieder die Himbeeren, wieder Erbarmen, wieder Obdach. Sie gesellten sich zu der Packung vom Vortrag. Komischerweise musste ich mich zum Wochenmarkt Ende der Woche erschrecken, als nun auch noch der Rhabarber laut nach mir rief. Gut, okay, du auch noch. Aber nur drei von euch.



Nun sind sie mit Vanille, Butter, Zucker, Mehl und einem Ei vereint - zu einem köstlichen Crumble (nach dem Rezept von hier und ist nur hinsichtlich des Zuckers etwas abgewandelt. Hier findet ihr noch mehr Crumble-Rezepte).

Zutaten:

200 g Mehl
50 g brauner Zucker 
20 g weißer Zucker
2 EL Vollrohr-Zucker
100 g kalte Butter
1 EL Vanille-Zucker
1 EL Vanille-Extrakt
1 Prise Salz
1 Ei  
300 g Rhabarber
250 g Himbeeren
Fett für die Form
evtl. Alufolie 

Zubereitung:

Alles easy-peasy und superschnell. Den Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Mehl sieben. Mit den verschiedenen Zucker-Arten, der Butter (in Flöckchen), dem Salz und dem Ei mischen. Alles mit dem Knethaken vermengen, dann zu Streuseln verarbeiten.

Den Rhabarber abwaschen, schälen und in 2 cm große Stücke schneiden. Die Himbeeren verlesen und abwaschen.

Eine Form einfetten. Den Rhabarber und die Himbeeren einfüllen und die Streusel darüber verteilen.

Auf der unteren Schiene etwa 45 Minuten backen. Damit die Streusel nicht verbrennen, die Form bei Bedarf nach etwa 30 Minuten Backzeit mit Alufolie abdecken.

Nach Belieben mit Eis, Sahne oder Vanille-Soße servieren. Vorher etwas abkühlen lassen. Fertig!

In der neuen "meine LandKüche" gibt es übrigens wieder viele tolle Rezepte - diesmal rund ums Thema "Beeren". Außerdem gibt es einen tollen Bericht über die kulinarische Besonderheiten in und rund um Erfurt - meine Wahl-Heimatstadt. Ein Kauf lohnt sich wieder mal.

Es grüßt lieb: Mella